alt text

 Foto: © s decoret/fotolia

Welche "Baumängel" sind zumutbar?

Wenn eine fertig erbrachte Bauleistung wegen optischer oder technischer Unregelmäßigkeiten nicht den Vorstellungen  des Auftraggebers entspricht, wird diese häufig vorschnell als s.g. Baupfusch eingestuft.

Schnell ist dann ein Gutachter oder Rechtsanwalt beauftragt, der Auftragnehmer wird verklagt und dessen Rechtsbeistand kommt zu einem völlig anderen Ergebnis.

Schließlich muss ein Gericht entscheiden, ob es sich tatsächlich um beklagenswerte Mängel oder aber nur um hinzunehmende Abweichungen von der Norm handelt. Die Folge ist dann oft ein gerichtlicher Vergleich, Kläger und Beklagte bleiben auf ihren Kosten sitzen.

Im Ergebnis hat der Bauherr Geld, Zeit und Nerven investiert, um am Ende mittels eines vom Gericht beauftragten Gutachten festzustellen, dass seine „Mängel“ eigentlich gar keine sind.

Diese Rubrik kann dem Bauherren bei der Entscheidung helfen, ob sich der Rechtsweg bei Unregelmäßigkeiten einer erbrachten Bauleistung lohnt, oder ob er diese besser tolerieren sollte.

Baumängel Bodenbeläge

Bei Bodenbelägen aller Art sind die Auslöser für Streitigkeiten meist unterschiedliche Strukturen und Farbgebungen, Unebenheiten, sowie optische Störungen des Erscheinungsbildes.

MEHR

Baumängel Fenster

Bei den Fenstern kommt es vor allem darauf an, dass sie einwandfrei schließen, also nicht klemmen und dicht sind. Bauherren stellen jedoch gelegentlich auch optische Mängel fest

MEHR

Baumängel Farbanstriche

Streitpunkt bei Anstrichen aller Art ist meist der Unterschied zwischen ursprünglich gewünschtem und nach Fertigstellung tatsächlich erreichtem Farbton.

MEHR


Behandelt werden soll hier der Problemkreis Sichtmauerwerk, wo ausschließlich die optischen Gegebenheiten über das vorliegen eines Mangels oder einer hinzunehmenden Abweichung von der Norm entscheiden.

MEHR


Beschichtungen an Hauswänden und Decken sollen für gewöhnlich zwei Eigenschaften erfüllen:Zum Einen haben sie eine Schutzfunktion, beispielsweise sollen sie den Sockelbereich eines Hauses gegen Spritzwasser, oder auch die Fassade gegen Schlagregen schützen.

MEHR


Gerade bei der Bemängelung von Dachflächen, ist der Position bei Inaugenscheinnahme eine besondere Bedeutung zuzumessen. 

MEHR


Wer Holz als Baustoff wählt, wird dies sicher tun, weil er seine Natürlichkeit schätzt. Gerade deshalb aber, sollte man mit Mängelanzeigen aufgrund von Unebenheiten, Rissen Ästen und Verwerfungen besonders vorsichtig umgehen.

MEHR

Baumängel Sichtbeton

Dreh- und Angelpunkt bei der Beurteilung von Mängeln ist auch bei Sichtbetonflächen der Betrachtungsabstand, sowie die Augenfälligkeit der zu bemängelnden Fläche.

MEHR