alt text

Ratgeber - Mein Balkon

Balkonabfluss- und Entwässerung

Jeder Balkon sollte über einen Abfluss für Regen- oder Tauwasser verfügen, damit angrenzende Wohnräume vor eindringender Feuchtigkeit durch Stauwasser geschützt sind.Um diese Funktion auch bei stärkeren Regenfällen oder Reinigungsarbeiten erfüllen zu können, muss der Balkonablauf regelmäßig gereinigt werden.

Wird das jedoch versäumt, kann es zu Feuchteschäden nicht nur in der eigenen, sondern auch in benachbarten Wohnungen kommen.So stellt sich sehr schnell die Frage, wer in einem solchen Fall haftet, der Mieter oder Vermieter?

Mieter müssen für einwandfreien Ablauf sorgen

Das Landgericht Berlin hat in einem solchen Fall entschieden, das grundsätzlich der Mieter für die Säuberung und damit die einwandfreie Funktion des Balkonablaufes verantwortlich ist. Auch wenn ein Wohnungsmieter etwa in der Urlaubszeit für längere Zeit abwesend ist, muss er dafür Sorge tragen, dass die Reinigung des Abflusses durch einen Dritten, wie beispielsweise durch einen Verwandten, gewährleistet ist.

Wie das Gericht entschieden hat, liegt die Haftung im Fall eines Wasserschadens bei dem Mieter, da es zu seinen Pflichten gehöre Schäden abzuwenden. 

In dem betreffenden Fall war eine Mieterin längere zeit nicht zu Hause, weswegen Sie eine Freundin mit der gelegentlichen Aufsicht beauftragte. Da es in dieser zeit zu einem Wasserschaden in der darunter liegenden Wohnung kam, und weder die Mieterin noch die stellvertretende Person erreichbar waren, musste die Feuerwehr alarmiert werden. Diese stellte daraufhin die Vereisung des Balkonablaufes fest, wodurch Wasser in das Gebäude eindringen konnte.

Der Vermieter verlangte im Anschluss Schadenersatz von der Mieterin und bekam vom Landgericht Recht: Da die Mieterin für die Sauberkeit und damit einwandfreie Funktion des Ablaufes verantwortlich ist, muss sie auch für den Schaden aufkommen, welcher sich in diesem Fall auch auf die Mietminderung des Nachbarn bezog.

Tipp:

Balkon-Entwässerungsrinnen haben in der Regel einen herausnehmbaren Rost um die bequeme Reinigung der Rinne zu ermöglichen. Dieser sollte möglichst feinmaschig gewählt werden, um Verstopfungen mit Laub u. ä. zu vermeiden.